bahai-sign
Einheit der Menschheit – Herzstück des Bahá’í-Glaubens

»O ihr Menschenkinder«, spricht Bahá’u’lláh Seine Zeitgenossen an, »die Grundabsicht, die den Glauben Gottes und Seine Religion beseelt, ist, das Wohl des Menschengeschlechts zu sichern und seine Einheit zu fördern.«

Das Umsetzen des Prinzips der Einheit der Menschheit ist sowohl das Ziel als auch Arbeitsprinzip der Offenbarung Bahá’u’lláhs. Bahá’u’lláh verglich die Welt mit dem menschlichen Körper. In diesem Organismus spielen Millionen von Zellen, unterschiedlich in Form und Funktion, ihre Rolle, um ein gesundes System aufrecht zu erhalten. Dabei kämpfen die verschiedenen Teile des Körpers nicht um die vorhandenen Ressourcen. Vielmehr ist jede Zelle von Anfang an mit allen anderen Zellen in einem kontinuierlichen Prozess des Gebens und Erhaltens verbunden.

Die Überzeugung, dass wir einer menschlichen Familie angehören, stellt das Herzstück des Bahá’í-Glaubens dar. Der Grundsatz der Einheit der Menschheit ist “der Angelpunkt, um den alle Lehren Bahá’u’lláhs kreisen.”

In dieser einzigartigen Epoche unserer Geschichte, innerhalb welcher die gesamte Menschheit in ein Zeitalter des Erwachsenseins eintritt, muss unser Verständnis dafür, wie Einzelne, Gemeinden und Institutionen miteinander in Beziehung treten, neu definiert werden.

Die Angelegenheiten der Bahá’í-Gemeinde werden von einem System von Institutionen, jede mit einem festgelegten Wirkungsbereich, verwaltet. Den Ursprung dieser administrativen Ordnung, ihrer Leitsätze und Richtlinien findet man in den Schriften Bahá’u’lláhs.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Wir sehen die Texte auf dieser Seite als den Beginn eines Gesprächs und führen es sehr gerne persönlich fort. Bahá’í-Gemeinden in ganz Österreich freuen sich Sie willkommen zu heissen.

Nachricht schreiben