bahai-sign
Das Trainingsinstitut

Es braucht immer mehr Menschen mit entsprechenden Fähigkeiten, um die Welt zum Besseren hin zu verändern und die Aufgaben, die vor uns liegen, zu meistern. Deshalb wurde Mitte der 1990er Jahre vom Universalen Haus der Gerechtigkeit das Konzept des „Trainingsinstituts“ eingeführt. Das Ziel ist, Menschen dabei zu unterstützen, inhärente Kapazitäten herauszubilden und geistigen Einsichten und praktische Fertigkeiten zu erwerben, die sie brauchen, um ihren Beitrag zur Besserung der Welt einzubringen. Das Konzept ist inspiriert durch die Lehren des Bahá’í-Glaubens.

Im Wesentlichen kann das Trainingsinstitut als ein fortlaufendes Gespräch zwischen Freunden verstanden werden, das zum Fortschritt der Zivilisation beiträgt und in abertausenden sozialen Räumen stattfindet – in Nachbarschaften, in Dörfern, in Schulen, in Universitäten und an Arbeitsplätzen. Sobald mehr und mehr Menschen an diesen Gesprächen teilnehmen, kommen Prozesse in Gang, die die materiellen und geistigen Ziele in jedem sozialen Raum klarer und erreichbarer werden lassen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Wir sehen die Texte auf dieser Seite als den Beginn eines Gesprächs und führen es sehr gerne persönlich fort. Bahá’í-Gemeinden in ganz Österreich freuen sich Sie willkommen zu heißen.

Nachricht schreiben